„Konzeptionsbaukasten“ für HDK Mini-Camper

Immer wieder lese ich in einschlägigen Foren Postings von Hochdachkombi (HDK)-Besitzern und Besitzerinnen oder solchen, die es werden wollen, in denen es um Fragen zum Ausbau als Mini-Camper geht. Meist offenbart sich dabei eine gewisse Ratlosigkeit, auch wegen der vielfältigen Möglichkeiten. Manchmal wissen die Poster auch einfach noch nicht, welche Fragen sie sinnvollerweise sich und anderen stellen sollten.
Ich habe mir nun gedacht, dass da vielleicht eine kleine Checkliste, eine Art „Baukasten“, bei der Orientierung und Konzeptionierung hilfreich sein könnte und mal so etwas als Versuch zusammengestellt.

In meinem Entwurf habe ich die aus meiner Sicht grundlegendsten/wichtigsten Dinge mit ihrem Für und Wider stichwortartig zusammen getragen. Eingeflossen sind die Erfahrungen aus meinem eigenen Ausbau (Kreuze) und was ich hier im Laufe der Zeit so gelesen habe.

[​IMG]

Die einzelnen Aspekte finden sich unter folgenden Themenabschnitten:

  • Kapazität (meint wieviele und welche Nutzer)
  • Fahrzeug
  • Ausbaukonzept
  • Kochen
  • Toilette
  • Heizung
  • Bordelektrik
  • Wohnen und Stauen

Jede und Jeder können sich damit einen ersten groben Überblick verschaffen, was denn für die eigenen Bedürfnisse so in Frage kommen könnte, dann gezielt weiter Informationen sammeln und dabei vor allem gezielter Fragen stellen.
Es geht also um eine erste, eher grobe Orientierung. Es geht ausdrücklich nicht bereits um Detaillösungen oder gar Marken-/Typenvorschläge der Art, was ist das beste Fahrzeug oder die beste Standheizung. Die Fragen sind „Was will ich eigentlich?“, „Was brauche ich?“ oder „Was ist für mich sinnvoll?“.
Das alles ist nur ein erster, teilweise subjektiver Ansatz und sicher nicht der Weisheit letzter Schluss. Ergänzungen und Korrekturen sind sicherlich erforderlich und werden immer wieder erfolgen.

Derzeitiger Stand: 01.12.2021

Download als Excel-Tabelle (bearbeitbar):

Download als PDF:

2 Antworten auf „„Konzeptionsbaukasten“ für HDK Mini-Camper“

  1. Moin Hans,
    danke für Deine nette Rückmeldung. Ich mach das gern für Menschen wie Dich!. Was nützt das bischen erarbeitetes, erworbenes oder gesammeltes Wissen, wenn es einmal oder ein paar mal angewendet wird und dann im Kopf verstaubt?

    Gruß aus Lübeck – Hartmut

  2. Danke für deine Arbeit, Aufbereitung + Bereitstellung.
    Es schwirren einem doch viele Ideen im Kopf herum.
    (zufriedener Besitzer eines NV200)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: