Dackelgarage de Luxe – Tarptent MoTrail!

Je älter ich werde, je leichter möchte ich unterwegs sein – aber nicht unbedingt mit größerem Komfortverzicht. Irgendwie die Quadratur des Kreises.
So auch bei meinen Zelten. Für Radtouren war ich schon länger auf der Suche nach einer leichten Bleibe. Sie sollte so um 1,2 kg wiegen, mir dabei noch genug Platz bieten, um z.B. auch einmal einen Tag abwettern zu können. Ein „Stoffsarg“ kam also nicht in Frage. „Dackelgarage de Luxe – Tarptent MoTrail!“ weiterlesen

„MT-Batwing“ für das MoTrail

Das Fußende des MoTrail kann von innen verschlossen werden und dies dürfte in den meisten Fällen vollkommen ausreichend sein. Die Bedienung von innen ist zudem recht komfortabel. Bei wirklich üblem Wetter mit heftigem Wind auf das Fußende, halte ich allerdings einen zusätzlichen Schutz für sinnvoll. Und beim Knobeln, wie ich denn diesen verwirklichen könnte, fiel mir das „Batwing“ von Ray Jardine wieder ein.

„„MT-Batwing“ für das MoTrail“ weiterlesen

„MT-Shelter“ – Veranda fürs MoTrail

Für mich allein bietet das MoTrail im Normalfall reichlich Platz. Zum Abwettern oder auch für einen etwas längeren Aufenthalt ist mir die Apsis jedoch etwas zu beengt, insbesondere wenn ich bei Regen kochen möchte. Was mir also vorschwebte war eine Art überdachter Bereich vor dem Eingang, bei dem normaler Regen kein Thema ist, ich Sicht nach außen habe und darin bequem herumwirtschaften kann: Kurz, eine Art Veranda – mein „MT-Shelter“!

„„MT-Shelter“ – Veranda fürs MoTrail“ weiterlesen