CEE-Anschluss für Landstrom

Zum Aufladen meiner Bordbatterie nutze ich derzeit zwei Stromquellen: Mein Solarpanel und Landstrom. Auf die Integration der Lichtmaschine verzichte ich bis auf weiteres noch. Ich möchte ausloten, ob die beiden anderen Stromquellen auf Dauer bei meinem Nutzungssprofil nicht schon ausreichend sind. Für den Anschluss von Landstrom benötigte ich eine CEE-Anschlusssteckdose. Wie ich das für meine Bedürfnisse umgesetzt habe, darüber handelt dieser kleine Bericht.

„CEE-Anschluss für Landstrom“ weiterlesen

Caddy – Zulassung als Wohnmobil

Mein Caddy hatte eine Lkw-Zulassung für den privaten Gebrauch. Die war preiswert und hätte auch bis zum Ende des Fahrzeugs so bleiben können. Und doch habe ich ihn jetzt zum Wohnmobil umschreiben lassen. Warum ich mich dafür entschied und wie das vor sich ging, davon handelt dieser kleine Bericht.

„Caddy – Zulassung als Wohnmobil“ weiterlesen

„Konzeptionsbaukasten“ für HDK Mini-Camper

Immer wieder lese ich in einschlägigen Foren Postings von Hochdachkombi (HDK)-Besitzern und Besitzerinnen oder solchen, die es werden wollen, in denen es um Fragen zum Ausbau als Mini-Camper geht. Meist offenbart sich dabei eine gewisse Ratlosigkeit, auch wegen der vielfältigen Möglichkeiten. Manchmal wissen die Poster auch einfach noch nicht, welche Fragen sie sinnvollerweise sich und anderen stellen sollten.
Ich habe mir nun gedacht, dass da vielleicht eine kleine Checkliste, eine Art „Baukasten“, bei der Orientierung und Konzeptionierung hilfreich sein könnte und mal so etwas als Versuch zusammengestellt.

„„Konzeptionsbaukasten“ für HDK Mini-Camper“ weiterlesen

Mobilrouter zum „Nulltarif“

Durch eine Ungeschicklichkeit hatte ich meinen bis dahin bestens funktionierenden Mobilrouter in die ewigen Jagdgründe geschickt. Das besondere Problem war, dass ich das Teil nicht nur für unterwegs nutzte, sondern auch als Internetzugang für zuhause. Also musste ein Ersatz her. Und fast hätte ich nach einiger Recherche meine Bestellung bei der Amazone schon abgeschickt, da kam mir so eine Idee. Derart simpel, das ich ihr zunächst irgendwie selbst nicht traute.

„Mobilrouter zum „Nulltarif““ weiterlesen

Optimal Verstauen – Dachbox abbauen!

Irgendwie gleicht es der Quadratur des Kreises. Auf der einen Seite vergleichsweise kleine Hochdachkombis als Mini-Camper ausgebaut, auf der anderen Seite der Wunsch nach einem gewissen Maß an Komfort, trotz beengter Verhältnisse. Auf der einen Seite der Wunsch eines leichten Zugriffs auf regelmäßig benötigte Ausstattungsteile im Fahrzeug, auf der anderen Seite deren Unterbringung dort ohne die Notwendigkeit ständigen Hin- und Hergeräumes oder Umbauens.
Es geht also um die Frage des Stauens von Ausstattungsteilen und der Optimierung desselben. Nachdem ich nun die erste große Tour mit meinem Caddy gemacht hatte, erkannte ich schon einige Verbesserungsmöglichkeiten. Getriggert wurde das Ganze schlussendlich durch Oskar, der mir bei einem kleinen Treffen für Solo-HDK-Mini-Camper seinen wunderbar kompakt zusammenlegbaren Bamboo-Falttisch zeigte. Oskar, Du bist schuld! 😉 Das deutet schon an, dass sozusagen „en passant“ auch das eine oder andere Ausstattungsteil gleich mit optimiert wurde.

„Optimal Verstauen – Dachbox abbauen!“ weiterlesen

Tasche für CEE-Landstromkabel

Ein Kabel für den Anschluss an „Landstrom“ führen wohl die meisten Camper mit. Normalerweise auf einer Trommel aufgrollt. Diese Trommeln sind durchaus praktisch, aber auch recht sperrig und damit Platz raubend. Und Platz ist an Bord eines Mini-Campers ein knappes Gut. Deswegen habe ich das Kabel von meiner Trommel abgerollt und mit CEE-Steckern versehen. Jetzt lege ich es einfach zu einem Bündel zusammen, in der Seefahrt auch „Aufschiessen“ genannt, und kann es so viel besser verstauen. Damit dies auch ordentlich geschieht, habe ich dafür eine solide Tasche genäht. Die Kabeltaschen zum Kaufen sagten mir allesamt nicht zu.

„Tasche für CEE-Landstromkabel“ weiterlesen

Nähte abdichten

Das Problem ist immer das gleiche: Der Stoff ist dicht, aber durch die Nähte kommt das Wasser rein. Und dann wird es hektisch – und zuweilen richtig schlimm. Dabei ist es gar nicht einmal so schwer, Nähte hinreichend abzudichten. Hier ein paar Vorschläge resultierend aus meinen Erfahrungen bei vielen Projekten im Outdoor-Bereich.

„Nähte abdichten“ weiterlesen

Blogging von unterwegs

Seit meiner Pilgerwanderung von Lausanne nach Rom liebe ich es, längere Touren zu dokumentieren. Damals nutzte ich dafür alle möglichen geeigneten Papierfitzel von der Serviette bis zur Rückseite meiner Karten. Für unsere Frankreichtour per Rad wollte ich etwas zeitgemäßer agieren. Ich hatte sowieso Smartphone und Tablet dabei – was lag also näher, diese dafür zu nutzen?

„Blogging von unterwegs“ weiterlesen

Tops, Flops und schmerzlich vermisst – kleine Ausrüstungskritik

Claudia und ich waren schon oft mit Boot, Fahrrad oder zu Fuß mit voller Ausrüstung unterwegs und diese wurde im Laufe der Jahre immer weiter für unsere Bedürfnisse optimiert. Trotzdem bringt jede neue Tour neue Erkenntnisse. So gabs bezüglich unseres Equipments unserer diesjährigen zweimonatigen Radreise durch Frankreich einige Tops, Flops und Dinge, die wir gern gehabt hätten. „Tops, Flops und schmerzlich vermisst – kleine Ausrüstungskritik“ weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: