Blogging von unterwegs

Seit meiner Pilgerwanderung von Lausanne nach Rom liebe ich es, längere Touren zu dokumentieren. Damals nutzte ich dafür alle möglichen geeigneten Papierfitzel von der Serviette bis zur Rückseite meiner Karten. Für unsere Frankreichtour per Rad wollte ich etwas zeitgemäßer agieren. Ich hatte sowieso Smartphone und Tablet dabei – was lag also näher, diese dafür zu nutzen?

„Blogging von unterwegs“ weiterlesen

Tops, Flops und schmerzlich vermisst – kleine Ausrüstungskritik

Claudia und ich waren schon oft mit Boot, Fahrrad oder zu Fuß mit voller Ausrüstung unterwegs und diese wurde im Laufe der Jahre immer weiter für unsere Bedürfnisse optimiert. Trotzdem bringt jede neue Tour neue Erkenntnisse. So gabs bezüglich unseres Equipments unserer diesjährigen zweimonatigen Radreise durch Frankreich einige Tops, Flops und Dinge, die wir gern gehabt hätten. „Tops, Flops und schmerzlich vermisst – kleine Ausrüstungskritik“ weiterlesen

In Frankreich gibt es keinen Senf in Tuben!

Zwei Monate sind Claudia und ich durch dieses weite und abwechslungsreiche Land gereist. Dabei haben wir einige Erfahrungen gemacht, die vielleicht anderen bei der Vorbereitung/Planung ihrer Radreise helfen können. Dieser kleine Bericht handelt davon. Er gibt nur unsere ganz subjektiven Beobachtungen wieder. „In Frankreich gibt es keinen Senf in Tuben!“ weiterlesen

Warm up! für „La France à vélo“ 2018

Große Touren werfen lange Planungs- und Vorbereitungsschatten voraus. Und nun ist es mal wieder soweit: 2018 soll es ab Ende April mit Claudia – der besten Tourgefährtin schlechthin – knappe drei Monate durch Frankreich gehen. Runde acht Monate der Vorbereitung und Planung bleiben also noch und etliches ist bereits geschehen. Diese Phase möchte ich von nun an bis zum Starttag in einer Art Log dokumentieren. Für mich selbst und für alle, die es interessiert.
Neue Einträge erscheinen in diesem Post immer dann, wenn es etwas zu berichten gibt – und dann steht dieser Post auf einmal wieder ganz oben im Blog.  „Warm up! für „La France à vélo“ 2018“ weiterlesen

Nähen – Zuschnitt mit Schnittplan optimieren

Bei Projekten wie dem „MT-Shelter“, dem „MT-Batwing“ (Berichte kommen demnächst) oder ähnlichen kann man u.U. einiges an Material sparen, wenn man in einem Schnittplan die zuzuschneidenden Stoffteile möglichst optimal auf dem Stoff positioniert. Und nicht nur das. Manchmal ist auch der Verlauf für Kette oder Schuss für manche Teile von Bedeutung. Hier behält man mittels des Schnittplans die Kontrolle. „Nähen – Zuschnitt mit Schnittplan optimieren“ weiterlesen

Mein „Camping-Setup“

Zum Outdoorleben gehört für mich neben Touren mit dem Rad, dem Boot oder zu Fuß auch mal ganz normales Camping im Zelt dazu. Ich liebe dieses recht einfache Leben und der Genuss ist vollkommen, wenn das Camp so eingerichtet ist, dass es meinen Bedürfnissen entspricht. Welche das so genau sind, hat sich im Laufe vieler Jahre peu à peu herausgestellt –  entwickelt sich aber immer noch. Auf jeden Fall soll es nicht so karg wie auf dem Intro-Bild sein. „Mein „Camping-Setup““ weiterlesen

Mein Weg zur mehr Leichtigkeit des Seins

UH—H—L—UL—SUL—XUL sind gängige Abkürzungen in der Ultraleicht-Gemeinde und bedeuten übersetzt: ultra-heavy … heavy … leicht … ultraleicht … super-ultraleicht … extrem-ultraleicht.
Dahinter stecken richtiggehende Philosophien bezüglich des besten Weges zu mehr Leichtigkeit und dafür erforderlicher „Skills“. Und manchmal gibts recht erbitterte Diskussionen bei den Outdoorern über die Sinnhaftig- und Richtigkeit der unterschiedlichen Standpunkte. „Mein Weg zur mehr Leichtigkeit des Seins“ weiterlesen

Apps & Links für Smartphone, Tablet & PC

Auf meinen Touren habe ich immer mein Smartphone dabei. Ursprünglich nur zum Telefonieren oder mal was im Internet nachschauen. In Laufe der Zeit nutzte ich es dann für immer mehr Zwecke und inzwischen ist es eine Art  elektronisches „Schweizer Messer“ für mich. Missen möchte ich es nicht mehr. „Apps & Links für Smartphone, Tablet & PC“ weiterlesen

Locus Map Pro – Tacho als Overlay

Bei längeren Radtouren nutze ich einen Tacho, um einen Überblick zu haben, wie es denn so läuft. Der kann jetzt entfallen, da ich eine Möglichkeit in Locus gefunden habe, mir bei der Nutzung der GPS-App die wichtigsten Tacho-Infos anzeigen zu lassen. Locus errechnet sie für seine vielfältigen Funktionen sowieso und kann sie bei der Navigation als Overlay – Locus nennt das „Dashboard“ – ins Kartenbild einblenden. Wie kann ich den Tacho also einrichten?

„Locus Map Pro – Tacho als Overlay“ weiterlesen

Meine „Küchen-Setups“

Ich besitze Kocher aller Art: Benzin, Alkohol, Gas oder Holz. Teilweise gekauft oder auch selbst gebaut. Alle funktionieren gut und haben ihre Vor- und Nachteile. In regelmäßigem Gebrauch habe ich aber nur drei Brenner und die jeweils eingebettet in ein maßgeschneidertes Zubehörsystem. Diese Teile möchte ich hier vorstellen.

„Meine „Küchen-Setups““ weiterlesen