Wo waren diverse Artikel hin?

Nach dem WordPress-Update auf Version 5.0 mit dem Gutenberg-Editor ließen sich zunächst unerklärlicher Weise etliche Artikel dieses Blogs nicht mehr öffnen. Nicht einmal zum Bearbeiten.
Wie ich feststellte, lag dies am Supsystic-Plugin für Galerien. Nachdem ich einen Weg gefunden hatte, die betroffenen Dateien doch noch zur Bearbeitung zu öffnen, entfernte ich die Supsystic-Shortcodes und richtete die Galerien mit Gutenberg neu ein.
Jetzt sind alle Artikel wieder lesbar. Viel Spaß damit.

Von Lübeck bis Santiago – Pilgern zum Ich – Teil 1: Deutschland 2019

Im Jahr 2015 pilgerte ich zum ersten mal auf der Via Francigena von Lausanne nach Rom. Nicht aus religiösen Gründen. Mir ging es darum, in mich hinein zu horchen, vielleicht das eine oder andere neu zu justieren. Vor allem wollte ich andere Menschen auf und an diesem Weg kennen lernen. All dies traf in einem so wunderbaren Maß ein, dass ich nach dem Ende meiner Wanderung beschloss, diesen Weg nicht noch einmal zu gehen. Es konnte ja nicht noch besser werden!

Nun hatte es mich nach vier Jahren Pause gepackt. Angeregt durch Pilgeraktivitäten meiner guten Freundin Claudia pilgere ich nun wieder. Dieses Mal auf Jakobswegen und in Etappen, von meiner Haustür in Lübeck bis nach Santiago di Compostella. Von dieser Reise handelt mein Bericht in Form einer Art Tagebuch. Das Überschriftengerüst steht schon einmal und wird nach und nach gefüllt.

„Von Lübeck bis Santiago – Pilgern zum Ich – Teil 1: Deutschland 2019“ weiterlesen

Locus Map – Tracks aufzeichnen

Ich zeichne meine Wanderungen gern auf. Zur Dokumentation oder um sie an andere Interessierte weiter zu geben. Abgesehen davon funktionieren einige Möglichkeiten von Locus nur (wie z.B. der Fahrradtacho), wenn die Trackaufzeichnung eingeschaltet ist. Der aufgezeichnete Track entsteht dann sozusagen als Nebenprodukt. Wie der Umgang mit diesen Dingen mit Locus Map funktioniert ist Thema dieses kleinen Workshops.

„Locus Map – Tracks aufzeichnen“ weiterlesen

Locus Map – Tracks importieren, exportieren & zusammenführen

Wenn ich unterwegs bin, egal, ob zu Fuß oder per Fahrrad, folge ich oft sogenannten Tracks auf meinem auf meinem Smartphone mit meiner GPS-App namens Locus Map. Ich finde das ungemein praktisch und viele Wege sind bereits als Tracks erfasst. Wie man diese Tracks unter Locus Map auf das Smartphone bekommt und ggf. weitergeben kann Thema dieses kleinen Workshops.

„Locus Map – Tracks importieren, exportieren & zusammenführen“ weiterlesen

Locus Map – POI anlegen, importieren, managen, exportieren

POI (Points of Interest) sind eine feine Sache. Tippt man sie in der elektronischen Landkarte an, erscheinen Infos zu diesem Ort. Diese Funktion habe ich schon für das Anzeigen Campingplätzen genutzt. Doch wie bekommt man diese POI in Locus hinein und wie auch wieder hinaus, um sie z.B. weiter zu geben oder zu archivieren? Davon handelt dieser kleine Workshop.

„Locus Map – POI anlegen, importieren, managen, exportieren“ weiterlesen

Locus Map – Einrichten für den Gebrauch

Locus Map kann man gleich nach Installation problemlos anwenden – allerdings nicht immer komfortabel. Wie man sich eine komfortable Nutzerumgebung einrichtet und welche Einstellungen in der App für die Nutzung sinnvoll sind, möchte ich mit diesem Workshop zeigen. Natürlich ist das hier gezeigte auf meine individuellen Anforderungen zugeschnitten. Aber nach diesem Workshop dürfte wohl jeder in der Lage sein, Locus nach seinen eigenen Anforderungen einzurichten. Natürlich kann ich nicht alle Möglichkeiten ansprechen, die Locus bietet, dafür ist es viel zu komplex. Ich beschränke mich hier auf die für den normalen Gebrauch m.E. wichtigsten.

„Locus Map – Einrichten für den Gebrauch“ weiterlesen

Locus Map Pro – Karten, GPX und POI importieren

Locus Map Pro ist ein richtig gutes GPS-Programm für die Orientierung unterwegs. Ich nutze es seit Jahren und habe kaum noch Karten aus Papier dabei. Der besondere Nutzen des Programms liegt darin, dass man sowohl online als auch offline navigieren und dabei Karten aus unterschiedlichsten Quellen im Pixel- oder Vectorformat nutzen kann. Darüber hinaus ist es auch kein Problem, GPX-Dateien für Tracks oder POI (Points of Interest) zu importieren. Wie ich dies alles mache, möchte ich in diesem Artikel kurz erläutern.

„Locus Map Pro – Karten, GPX und POI importieren“ weiterlesen

Eine neue Therm-A-Rest „Neo Air All Season“

Meine alte Therm-A-Rest (TAR) „Neo Air All Season“ hatte bereits diverse Jahre und viele Nächte auf dem Buckel, als sie auf einem Campingplatz bei Nantes zu delaminieren begann. Schade eigentlich, denn ich war wirklich zufrieden mit ihr. Aber sie hatte ihren Dienst reichlich getan und nach so vielen Einsätzen konnte ich eigentlich auch nicht meckern. Ich wollte daher nicht die lebenslange Garantie des Herstellers in Anspruch zu nehmen. Doch die Schwäbin Claudia meinte nur lapidar: „Lebenslange Garantie ist lebenslange Garantie!“ Also nahm ich selbige nach unserer Rückkehr in Anspruch.

„Eine neue Therm-A-Rest „Neo Air All Season““ weiterlesen

Die Feuerfliege

Ich besitze und nutze schon seit fast 40 Jahren ein normales Victorinox Taschenmesser und wenn ich mit Rucksack unterwegs bin das Classic Miniatur. Ich schärfe sie immer mal wieder und bin äußerst zufrieden mit den Teilen. Jetzt hab ich beide ein wenig getunt, und zwar mit dem „Firefly“, einem Zündmetall.

„Die Feuerfliege“ weiterlesen

Eine Revolution namens „Gutenberg“

Gutenberg heißt der neue Texteditor, der mit dem kommenden WordPress 5.0 Standard wird. Er wirkt in manchen Dingen vertraut, aber etliches ist doch neu und teils gewöhnungsbedürftig, insbesondere das Bedienkonzept.
Ich war mir zunächst nicht sicher, ob ich diesen Bericht hier überhaupt veröffentlichen sollte, entschied mich nach einiger Überlegung jedoch dafür. Ich dokumentiere und blogge schließlich meine Outdooraktivitäten mit WordPress (WP) und somit ist es in diesem Zusammenhang für mich so bedeutsam wie ein Rucksack oder mein Fahrrad.

„Eine Revolution namens „Gutenberg““ weiterlesen