Nähen – Zuschnitt mit Schnittplan optimieren

Bei Projekten wie dem „MT-Shelter“, dem „MT-Batwing“ (Berichte kommen demnächst) oder ähnlichen kann man u.U. einiges an Material sparen, wenn man in einem Schnittplan die zuzuschneidenden Stoffteile möglichst optimal auf dem Stoff positioniert. Und nicht nur das. Manchmal ist auch der Verlauf für Kette oder Schuss für manche Teile von Bedeutung. Hier behält man mittels des Schnittplans die Kontrolle. „Nähen – Zuschnitt mit Schnittplan optimieren“ weiterlesen

Sand zwischen den Zähnen – Camping auf Amrum

Ich war eindeutig Reif für die Insel! Nach diversen Touren aller Art in den letzten Jahren brauchte mal was ganz anderes, etwas mit viel Muße. Aber was? Mit dem Zelt sollte es schon sein, so richtiges Camping, denn ich liebe das Leben in den Stoffhütten. Schon mal gut – und wie? Stinknormale Plätze liegen mir für längere Aufenthalte nicht so. Zu wenig Zelte, zu viele rollende Gartenlauben.

„Sand zwischen den Zähnen – Camping auf Amrum“ weiterlesen

Mein „Camping-Setup“

Zum Outdoorleben gehört für mich neben Touren mit dem Rad, dem Boot oder zu Fuß auch mal ganz normales Camping im Zelt dazu. Ich liebe dieses recht einfache Leben und der Genuss ist vollkommen, wenn das Camp so eingerichtet ist, dass es meinen Bedürfnissen entspricht. Welche das so genau sind, hat sich im Laufe vieler Jahre peu à peu herausgestellt –  entwickelt sich aber immer noch. Auf jeden Fall soll es nicht so karg wie auf dem Intro-Bild sein. „Mein „Camping-Setup““ weiterlesen

Schüssel für einen Trangia 27

Claudia hatte mal wieder so eine Idee. Für unsere Radtour 2018 durch Frankreich will sie für mancherlei Zwecke eine Schüssel mitnehmen. Die bewährte Ortlieb-Faltschüssel ist ihr jedoch zu schwer. Warum, so sinnierte sie, nicht einfach den verpackten Trangia in ein passendes Behältnis stellen und dieses als Schüssel nutzen? Der zusätzliche Platzbedarf wäre doch nur minimal!
Ja, warum eigentlich nicht? Und da sie so eine Art hat, die Dinge zu betreiben, folgte alles weitere unserer erprobten Vorgehensweise: Sie hat die Ideen – ich setze sie um. Dabei wird dann solange gemäkelt, bis alles zu unserer beider Zufriedenheit erledigt ist. „Schüssel für einen Trangia 27“ weiterlesen

Simple Brenner-Adapter für Trangias

Das Trangia-System ist sehr vielseitig. So bietet es u.a. von Hause aus zwei Betriebsmöglichkeiten: Spiritus oder Gas. Spritusbrenner und Gasbrenner lassen sich dabei sehr einfach und ohne irgendwelches Werkzeug einsetzen.
Wenn ich jedoch normales Camping mache, möchte ich aus bestimmten Gründen lieber meinen „Optimus Nova“ einsetzen. Ohne extra Montageteile und Schrauberei am Brenner geht das allerdings nicht so einfach, auch wenn Trangia entsprechende Montageteile liefert. Nicht gut.
Und wenn ich aufs Gewicht achte und statt des Trangia-Brenners meinen MYOG Carbonfilz-Brenner „Stove 9“ einsetzen will, geht das auch nicht. Der fällt einfach durchs Brennerloch des unteren Windschutzteils. Auch nicht gut. Also mussten geeignete Adapter her! „Simple Brenner-Adapter für Trangias“ weiterlesen

Mein Weg zur mehr Leichtigkeit des Seins

UH—H—L—UL—SUL—XUL sind gängige Abkürzungen in der Ultraleicht-Gemeinde und bedeuten übersetzt: ultra-heavy … heavy … leicht … ultraleicht … super-ultraleicht … extrem-ultraleicht.
Dahinter stecken richtiggehende Philosophien bezüglich des besten Weges zu mehr Leichtigkeit und dafür erforderlicher „Skills“. Und manchmal gibts recht erbitterte Diskussionen bei den Outdoorern über die Sinnhaftig- und Richtigkeit der unterschiedlichen Standpunkte. „Mein Weg zur mehr Leichtigkeit des Seins“ weiterlesen

Leichter Rollpacksack á la EXPED

Seit meinem Exped Orion Extreme bin ich von Rollpacksäcken überzeugt: Kein Gewürge beim Verpacken des Zeltes und alles wird beim Schließen automatisch auf optimales Packmaß sanft komprimiert.
Leider kann man die Dinger nicht solo kaufen und zudem hab ich es auch gern etwas leichter. Also nachgedacht – selbst gemacht. Inzwischen habe ich von meinem nachempfundenen Rollpacksack etliche Exemplare gefertigt, die sich sich alle sehr gut bewährt haben. „Leichter Rollpacksack á la EXPED“ weiterlesen

Locus Map Pro – Tacho als Overlay

Bei längeren Radtouren nutze ich einen Tacho, um einen Überblick zu haben, wie es denn so läuft. Der kann jetzt entfallen, da ich eine Möglichkeit in Locus gefunden habe, mir bei der Nutzung der GPS-App die wichtigsten Tacho-Infos anzeigen zu lassen. Locus errechnet sie für seine vielfältigen Funktionen sowieso und kann sie bei der Navigation als Overlay – Locus nennt das „Dashboard“ – ins Kartenbild einblenden. Wie kann ich den Tacho also einrichten?
„Locus Map Pro – Tacho als Overlay“ weiterlesen

Locus Map Pro – Zeltplätze schnell finden

Mit dem Rad fahre ich gerne Etappen mit offenem Tagesziel. Da ich normalerweise mit Zelt unterwegs bin, sind dabei Informationen über Zeltplätze entlang der geplanten Route hilfreich. Infos also, die bei der Navigation mit meinem Smartphone gleich ins Auge springen, ähnlich wie normale POI, also „Points of Interest“. „Locus Map Pro – Zeltplätze schnell finden“ weiterlesen

Superleichte Faltschüssel

Faltschüsseln sind eine feine Sache. Man kann Wäsche drin waschen, Wasser damit holen, Salat drin anmachen und, und, und …
Da ich aber gern so leicht wie möglich unterwegs bin, ist meine Ortlieb-Schüssel dann nicht unbedingt erste Wahl, da für meine Zwecke zu schwer. Und meine Sea-to-Summit Schüssel ist zwar etwas leichter aber mir genügt ihre Funktionalität nicht. Warum also nicht das Design der bewährten Ortlieb mit leichterem Material nachbauen? „Superleichte Faltschüssel“ weiterlesen