Montage von Smartphone und Tablet am Fahrrad

Beim Radfahren nutze ich für Navigationszwecke gern mein Smartphone und mit der richtigen Software klappt das auch ganz ausgezeichnet.
Nicht so ausgezeichnet waren allerdings bisher meine Lösungen, das Teil am Fahrrad zu montieren. Zu klobig, zu umständlich, oft Tüddelkram! Insbesondere auch für meine große Tour nächstes Jahr musste also etwas gut Funktionierendes her.

Anforderungen
Zum schlauer machen startete ich zunächst einmal einen entsprechenden Thread im Radreise-Forum. Schon bald gabs gute Hinweise und Tipps, die mir mehr Klarheit darüber verschafften, was es gibt, was sich bewährt hat und die mir halfen, heraus zu finden, was ich eigentlich wollte und tatsächlich brauchte. Denn die Ergebnisse meiner diesbezüglichen Bemühungen bis dahin waren eher frustrierend. Dieses mal wollte ich es besser machen und daher setzte ich erst einmal auf das Schwarmwissen der Community.

Meine Anforderungen an die Halterung:

  • einfache Mon-/Demontage der Halterung am Rad
  • einfaches und möglichst schnelles Einlegen/Entnehmen des Gerätes
  • sichere Nutzung auch bei Regen bis hin zu extrem schlechtem Wetter auf Tour
  • Anschluss an Ladegerät/Akkupack unter allen Wetterbedingungen
  • Kosten max. 30 €

Meine Erkenntnis:
Ich brauchte nicht eine, sondern zwei Lösungen! Denn nur eine wirklich gut funktionierende Lösung für alle meine Anforderungen fand ich einfach nicht. Also eine für a) gutes bis schlechteres Wetter für die Tour und den alltäglichen Gebrauch und b) eine für richtig schlechtes Wetter – wenn ich aus irgend einem Grund trotzdem fahre – und hauptsächlich für die Tour. Und die fand ich dann auch, ohne mich auf irgendwelche Provisorien mit Plastiktüten oder so einlassen zu müssen.

Halterung für das Smartphone
Bei a) habe ich mich für die Zefal Z Console Universal L entschieden. Warum?
Die Halterung besteht aus zwei Teilen: Der eigentlichen Halterung und dem Z Bike Mount, auf dem die Halterung montiert ist. Das Z Bike Mount ist schnell und simpel mit den mitgelieferten Inbus zu montieren und verbleibt am Rad.

Das Z Bike Mount ist montiert. Will man die aufgesetzte Halterung abnehmen müssen die Knöpfe links und rechts gedrückt werden. Unter den „Z“ befindet sich der Schieber zum Blockieren des Verschlusses
Die eigentliche Halterung wird schrägt auf den bajonettartigen Verschluss aufgesetzt. Ein kleiner Dreh nach rechts …
… und sie sitzt. Das klappt auch mit eingelegtem Phone. Die Drehverbindung kann zur Sicherheit blockiert werden
Der untere Teil der Halterung ist federnd gelagert. Hier befinden sich auch Öffnungen für USB-Anschluss, Lautsprecher etc.
Zum Einlegen mit dem Smartphone Unterteil der Halterung herunterdrücken, …
… oben einlegen, hochgleiten lassen und fertig! Das Herausnehmen funktioniert umgekehrt und geht ebenfalls blitzschnell. Auch die Halterung kann zur Sicherheit blockiert werden

Das Phone lässt sich in seiner Halterung auf dem Z Bike Mount ohne irgendwelche Umbaumaßnahmen längs oder quer montieren. Das Z Bike Mount wiederum kann am Lenker oder am Vorbau montiert werden.
Eine Einschränkung gibt es jedoch: Am Lenker lässt sich konstruktionsbedingt die Neigung nur in Längsrichtung einstellen, auf dem Vorbau nur Querrichtung. Und das auch nur bei der Montage des Bike Mounts.
Daraus folgt, dass Lenker oder Vorbau für die Montage geeignet sein müssen. Am Lenker ist also ein genügend langes gerades Stück neben dem Vorbau erforderlich, der Vorbau sollte nicht nach vorn unten geneigt sein. Dies sollte man vor dem Kauf der Halterung prüfen.

Die Halterung kann dank der mitgelieferten Silikonhülle auch bei Regen genutzt werden. Allerdings lässt sich dann kein Ladekabel mehr anschließen.

Betrieb bei sehr schlechtem Wetter oder mit Tablet
Die Lösung b) für sehr schlechtes Wetter war ein finanzielles Nullsummenspiel: Eine neue Lenkertasche mit Kartenhülle brauchte ich sowieso! Es wurde die Ortlieb Ultimate 6 Black’n White, ähnlich der classic!
Darauf eine Ultimate 6 Kartentasche und fertisch is!
In der Kartentasche kann ich neben Karten und dergleichen auch mein Smartphone unterbringen. Dort ist es dann trocken und sicher, läßt sich gut ablesen und bedienen. Es kann sogar regensicher an den Lader oder ein Akkupack angeschlossen werden.

Noch besser bei dieser Lösung ist jedoch, dass dort auch mein Huawei Mediapad M3 im Bedarfsfall problemlos untergebracht werden kann. Auch mit Elektroanschluss! Sollte mein Phone mal ausfallen, habe ich so ein voll funktionierendes Backup.

Das Tablet in der Kartentasche. Trotz der Folienreflexe ist es auch bei Sonnenschein noch gut ablesbar
Die Montage auf der Ultima 6 ist sehr sicher und der Ablesewinkel optimal. Die Nutzbarkeit der Lenkertasche ist weiterhin im vollen Umfang gegeben

Ursprünglich hatte ich beabsichtigt, mir eine Ultima M 6 Pro zu kaufen, kam dann aber davon ab. Das Deckelfach wäre fürs Pad zu klein gewesen und wenn dann irgendwann die Folie vergilbt ist, dann wird es unschön. Die Kartentasche kann in diesem Fall einfach ausgetauscht werden.
Einen klasse Tipp für die störungssichere Nutzung der Touch-Funktion bei Regen gabs im Forum auch noch: Die App „Touch Protector“ für Android. Nun bringen auch Regentropfen auf dem Touch-Panel meine GPS-Navigation nicht mehr durcheinander.

Bei trockenem Wetter, bei wechselnden Rädern oder „mal so zwischendurch“ nutze ich übrigens „Finn“ von Bike Citizens. Simpler und dabei sehr sicher gehts wohl kaum noch und das für ganze 7 € z.B. bei Bike-Components! Bei Bedarf ist das Phone dann in Sekunden montiert oder demontiert. Genial!

Ich habe Smartphone und Tablet mit diesen Befestigungen bereits intensiv getestet. Sogar parallel! Beide Geräte sind unter den unterschiedlichsten Bedingungen voll einsatzfähig, bei strahlendem Sonnenschein oder Regen, egal. Lediglich die Ablesbarkeit scheint mir beim Smartphone etwas besser, was aber am Gerät liegt.

Edit 17.11.2017 – Veränderung Positionen Lenkertasche und Z Bike Mount

Die ersten Tests fielen sehr positiv aus. Allerdings war die Position des Smartphones nocht zu nah am Körper, was immer wieder mal dazu führte, dass die Halterung durch Körperkontakt verschoben wurde. Die Position des Phones war durch die Lenkertasche bestimmt.
Für die Halterung der Lenkertasche hatte ich von einem anderen Projekt noch eine Verlängerung liegen. Die wurde angebaut und anschließend noch das Z Bike Mount um 180° gedreht. Jetzt passt es!

Die Verlängerung des Halters bringt die Lenkertasche deutlich weiter vom Lenker weg. Deshalb kann das Z Bike Mount 180° gedreht …
… und das Smartphone in einer deutlich besseren Position montiert werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.